21. 11. 2017 :: ShuffleShuffleShuffle :: Druckversion
Sie sind hier: Kursangebot  » TechnoShuffle

Workshop: Frankfurt Schranz Shuffle

In den 90er Jahren war in den Frankfurter Nachtclubs der Frankfurt Shuffle der absolut angesagte Tanzstil. Zeitgleich mit dem Entstehen des Schranz war ein neuer Stil geboren, der zu Frankfurt gehört wie der Römer und der Äbbelwoi.


Wenn man heutzutage in Frankfurt weggeht hat sich das allerdings geändert. Nur noch wenige Leute tanzen ihn heute im Tanzhaus West oder im MTW, während in den damals angesagten Clubs, wie dem Omen, wirklich an jeder Ecke geshuffelt wurde.


Der Frankfurt Shuffle sieht ähnlich aus, wie der Melbourne Shuffle, zumindest was die Beinarbeit und die Cutting Shapes betrifft. Bestimmte Figuren fehlen (wie der Running Man). Hinzu kommen die Armbewegungen, die wirklich völlig anders sind als beim Melbourne Style.

Wir wollen den Frankfurt Shuffle gerne wiederbeleben und suchen Leute, die Lust dazu haben, sich regelmäßig zu Treffen, um ihn zu üben und dann abends in den Clubs wieder auferstehen lassen. Wir suchen auch noch alte Ex-Tänzer, die sich noch an die einzelnen Bewegungen erinnern können und uns kreativen Input geben können. Bitte meldet Euch unter schranz(at)ffsci.de

Das erste Treffen findet statt am Samstag, den 3. Dezember, von 12-15 Uhr im Kleinen Saal des Saalbau Titus Forum (Nordwestzentrum), Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt (U-Bahnen U1 und U9).

Ah ja, und das Ganze ist natürlich kostenlos!

Beispiele für Frankfurt Schranz Shuffle


Beispiele für Melbourne Shuffle




trenner

(c) FFSCI e.V. All rights reserved